Schulen der Dominikanerinnen Wien
Gymnasium und Wirtschaftskundliches Realgymnasium
Fachschule für wirtschaftliche Berufe
© Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
© Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Friederike Fürstin von Auersperg, im Orden „Mutter Raymunde“ (1820-1903), war Hofdame am Wiener Kaiserhof, ehe sie 1863 Erzherzogin Sophie aus gesundheitlichen Gründen um Entlassung aus dem Hofdienst bat. Auf der Suche nach religiöser Orientierung traf sie den Dominikaner Raymund Hekking, der sie für den Predigerorden begeisterte. Im Jahr 1869 absolvierte sie die Noviziatsausbildung im Dominikanerinnenkloster St. Ursula in Augsburg. 1870 kam sie nach Wien und gründete im damaligen Vorort Hacking das Dominikanerinnenkloster „Königin des heiligen Rosenkranzes“. Bereits im selben Jahr eröffneten die Schwestern eine Mädchenschule. Die Dominikanerinnen gründeten Niederlassungen in Kemmelbach an der Ybbs, Göpfritz an der Wild und in der Hinterbrühl bei Mödling, die aber später wieder aufgegeben wurden. Seit 2008 führt der „Schulverein der Dominikanerinnen“ das Schulzentrum in Wien. Die Schwestern widmen sich heute neben Erziehung und Schulunterricht auch anderen Aufgaben in Seelsorge und Erwachsenenbildung.
Gymnasium der Dominikanerinnen - pGRg 13
Gymnasium und Wirtschaftskundliches Realgymnasium
Schlossberggasse 17, 1130 Wien
Wir sehen es als unsere wichtigste Aufgabe an, den uns anvertrauten Jugendlichen auf altersgemäße Weise und auf hohem Niveau jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie benötigen, damit aus ihnen verantwortungsbewusste, weltoffene und ganzheitlich erfolgreiche Persönlichkeiten werden. Bildung, wie wir sie sehen, beschränkt sich nicht allein auf die Vermittlung von Wissen und funktionalen Fähigkeiten, sondern wir LehrerInnen fühlen uns - auf der Basis und aus der Motivation einer christlichen Weltsicht - in besonderer Weise verpflichtet, zur Persönlichkeitsentwicklung und Wertorientierung der jungen Menschen beizutragen und ihre geistigen, charakterlichen, sozialen und kreativen Fähigkeiten optimal zu fördern.
Gymnasium der Dominikanerinnen - pGRg 13 © Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Das Schulgebäude des Gymnasiums der Dominikanerinnen.
© Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Das Beste von jedem Schüler erwartend und mit einem realistischen Blick für das Mögliche bemühen wir uns - unserem pädagogischen und fachlichen Auftrag gemäß - eine Ausbildung mit Qualität anzubieten, bei der wir uns den bewährten Unterrichtsmethoden genauso verpflichtet fühlen wie den neuen moderneren Formen des Lehrens und Lernens. Wir legen großen Wert auf gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme, auf Vertrauen und Solidarität, auf Leistungswillen, Teamfähigkeit und aktives Engagement unser Schülerinnen und Schüler.
Gymnasium der Dominikanerinnen - pGRg 13 © Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Die Schulkirche des Gymnasiums der Dominikanerinnen.
© Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Wir wollen die besondere Stellung als katholische Privatschule so verstanden wissen, dass Eltern und Schüler von unserer Schule zu Recht erwarten können,
dass uns jede(r) Schüler(in) in seiner Unverwechselbarkeit ein Anliegen ist,
dass sich alle LehrerInnen und ErzieherInnen für diverse Sorgen und Probleme Zeit nehmen,
dass die Schulpartnerschaft Eltern – Schüler – Lehrer produktiv zum Nutzen aller intensiv betrieben wird,
dass auch leistungsschwächere SchülerInnen besondere Beachtung finden und kompetent unterstützt und gefördert werden,
dass wir uns bewusst der schwierigen Aufgabe stellen, innerhalb der schulischen Rahmenbedingungen ein Klima zu schaffen, das jungen Menschen Glauben möglich macht.
dass aber auch andere weltanschauliche Standpunkte willkommen und als Bereicherung erfahrbar sind.
Tagesbetreuung
Wertvolle pädagogische Unterstützung
Sinnvolle Freizeitaktivitäten
Betreuung während der Aufgaben- und Lernzeit
Ein täglich frisch zubereitetes Mittagessen aus unserer Schulküche
Gymnasium der Dominikanerinnen - pGRg 13 © Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
Das Team der Schulküche.
© Konvent der Dominikanerinnen - www.dominikanerinnen.at
In unserer Schulküche kocht das bewährte Team um Chefkoch Johann Heintze täglich für etwa 500 Schülerinnen und Schüler ein frisches Mittagessen. In der großen Pause bietet unsere Küche ein reichhaltiges Buffet mit Biogebäck, Vollkornweckerln, hausgemachten Pizzaschnitten, Salaten, Obst, Mineralwasser und gesunden Getränken.

Unsere Schulgebäude liegen am Westrand von Wien inmitten einer weitläufigen Parkanlage. Wir sind zu erreichen mit:
U4 - Endstation Hütteldorf und 7 Min. Fußweg bzw. 53 B.
www.dominikanerinnen.at/gym
Fachschule für wirtschaftliche Berufe - FAW13
 Fachschule und Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe
des Schulvereines der Dominikanerinnen
Auhofstraße 177, 1130 Wien
Unsere Ziele erarbeiten wir im Team
nur so können wir sie auch gemeinsam erreichen.
Schulgebäude der Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Quelle: Wikimedia Commons - Lizenz (CC-BY-SA 3.0)
Das Schulgebäude der Fachschule für wirtschaftliche Berufe in der Auhofstraße.
Quelle: Wikimedia Commons - Lizenz (CC-BY-SA 3.0)
Wertvorstellungen
Christliche Lebensweise statt Egoismus und Profitdenken.
Geleitete Eigenverantwortlichkeit hinsichtlich Ausbildung und Lebensweg
statt fehlender Zielsetzung.
Akzeptanz von Vielfalt statt kritikloser Übernahme von Vorurteilen.
Ausbildung
fundierte Allgemeinbildung als breite Basis für berufliche Möglichkeiten.
gezielte Wissensvermittlung als Sprungbrett für viele Berufe im Hotel- und Gastgewerbe, Gesundheits- und Sozialbereich, Tourismus
und im kaufmännischen Bereich.
Persönlichkeitsbildung
Förderung von Kreativität, Flexibilität und sozialer Kompetenz.
Schulung der kommunikativen Fähigkeiten.
Zukunftsaussichten Fachschule
Die 3jährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe bietet eine breit gefächerte Ausbildung, ein Fundament für die weitere Berufslaufbahn.
Die Säulen dieses Fundaments sind:
fachpraktische Ausbildung
kaufmännische Ausbildung
Allgemeinbildung
Gesundheit und Soziales.
Absolvent/innen einer Fachschule für wirtschaftliche Berufe
haben folgende Lehrabschlüsse:
Gleichhaltung HUM mit Lehrabschlüssen gemäß § 34a BAG
(auf Grundlage des Erlasses GZ BMWFJ-33.800/0005-I74/2012 vom 28.2.2013)
Restaurantfachmann/frau (Lehrzeit 3 Jahre)
Für ähnliche Berufe werden Ausbildungsabschnitte angerechnet:
Für Reisebüroassistent/in (Lehrzeit 3 Jahre) wird 1 Jahr angerechnet
Für Hotel- und Gastgewerbeassistent/in (Lehrzeit 3 Jahre) wird 1 Jahr angerechnet
Für Koch/Köchin (Lehrzeit 3 Jahre) wird 1 Jahr angerechnet
Für Systemgastronomiefachmann/frau (Lehrzeit 3 Jahre)
werden 1,5 Jahre angerechnet
Für Gastronomiefachmann/frau (Lehrzeit 4 Jahre) werden 3 Jahre angerechnet
Nähere Informationen zu den einzelnen Lehrberufen und Anrechnungen
finden Sie unter www.lehrberufsliste.m-services.at
Die Gleichhaltung bezieht sich auf berufliche Qualifikationen, Arbeitsrecht einschließlich Kollektivverträge und das Sozialversicherungsrecht.
Zukunftsaussichten Aufbaulehrgang
Der 3jährige Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe schließt mit MATURA ab und berechtigt die Absolventen/Absolventinnen jeder Höhere Ausbidlung zu besuchen.
Universitäten
Fachhochschulen
andere höhere Schulen mit Maturavoraussetzung.
Absolvent/innen einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe
haben folgende Lehrabschlüsse:
Gleichhaltung HUM mit Lehrabschlüssen gemäß § 34a BAG
(auf Grundlage des Erlasses GZ BMWFJ-33.800/0005-I74/2012 vom 28.2.2013)
Hotel- und Gastgewerbeassistent/in (Lehrzeit 3 Jahre)
Betriebsdienstleistung (Lehrzeit 3 Jahre)
Bürokaufmann/frau (Lehrzeit 3 Jahre)
Restaurantfachmann/frau (Lehrzeit 3 Jahre)
Koch/Köchin (Lehrzeit 3 Jahre)
Für ähnliche Berufe werden Ausbildungsabschnitte angerechnet:
www.dominikanerinnen.at/fw13
Index/Startseite
Orden Übersicht  
Klöster, Stifte u. Abteien
Klostergeschichten  
Kirchen in Österreich  
Geschichte  
Zeittafel
Heilige und Selige  
Fest- und Feiertage  
Gebet und Kirche  
Neue Inhalte  
 
Dominikaner
Dominikanerinnen  
Dominikanerkirche  
Dominikus  
Katharina von Siena  
Gebetsweisen Dominikus  
Augustiner Regel  
Angebote  
Bruder werden  
Schwester werden  
Bildungsangebote  
 
 
  www.gaube.at - Erhard Gaube
 
design by gaube