Pfarrkirche Liefering
St. Peter u. Paul
Lieferinger Hauptstraße 87, 5020 Salzburg
Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Pfarrkirche Liefering (Heilige Petrus und Paulus) von Südwesten.
1510 geweiht; gotischer Westturm mit barockem Obergeschoss von 1691
und Südost-Portalvorhalle 1691.
 © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Nähert man sich auf der Autobahn der Ausfahrt Mitte, ist bereits aus der Ferne ein Kirchturm mit barockem Achteckaufbau und Haube mit Laterne zu erkennen. Es handelt sich dabei um den Westturm der Pfarrkirche Liefering. Die alte Lieferinger Pfarrkirche ist den Heiligen Petrus und Paulus geweiht und steht erhöht im historischen Ortszentrum von Liefering.
Geschichte
Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Pfarrkirche Liefering (Heilige Petrus und Paulus) von Nordwesten.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Liefering ist ein Stadtteil im Nordwesten der Stadt Salzburg in Österreich. Begrenzt wird der geschlossene Stadtteil (Siedlungsraum) Liefering im Südosten vom Glanbach und dem Glankanal, im Südwesten bildet die Bahnlinie Salzburg–Rosenheim die Grenze und im Nordwesten die Saalach. Im Osten begrenzt die Salzach den Stadtteil. Der Siedlungskern von Liefering endet dabei am Grünraum um Mühlbach und Altglan. An diesen Grünraum schließt östlich räumlich deutlich getrennt die Salzachseesiedlung an, die ebenfalls zum Stadtteil Liefering zählt. Altliefering ist ein altes Haufendorf. Am Rand der Friedhofsterrasse der Salzach gelegen war es ursprünglich ein Bauerndorf, wobei die Fischerei schon seit der frühen Neuzeit vielfach einen Nebenerwerb darstellte. Seit 1493 hatten die Lieferinger Schiffer das Recht im Winter gegen Reichung eines „Fischdienstes“ an der Salzach zu fischen. Auch lagen in Liefering fünf eigene Fischweiher. Im Umfeld des Missionsklosters wurden Wohnstellen und Werkzeuge der Jungsteinzeit ausgegraben. Auch aus der Bronzezeit wurden am Grafenhügel Wohnstellen und Gerätschaften geborgen. Wie viele archäologische Funde belegen, wurde Liefering auch in den keltischen Epochen Hallstattzeit und Latènezeit sowie danach in der Zeit des römischen Imperiums bewohnt.
Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Reste eines gotischen Flügelaltars:
(Salzburger Landgotik um 1470).
Heilige Petrus und Paulus.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Reste eines gotischen Flügelaltars:
(Salzburger Landgotik um 1470).
Heilige Barbara und Margareta.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung   Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Reste eines gotischen Flügelaltars:
(Salbzurger Landgotik um 1470)
Heilige Katharina und Madonna.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
 Reste eines gotischen Flügelaltars:
(Salzburger Landgotik um 1470).
Heilige Bischöfe Ulrich und Nikolaus.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Schon im 8. Jahrhundert, also bereits zur Zeit Ruperts, stand an dieser Stelle eine Kirche. Auch Reste eines romanischen Saalbaues wurden unter dem Fußboden der Kirche ausgegraben. Urkundlich besteht die Kirche seit 790. Geweiht wurde der heutige gotische Bau mit seinem hohen, von einem Netzrippengewölbe bekrönten Kirchenschiff  1516. 1691 entstand die Portalvorhalle, und der Turm wurde erhöht und umgebaut. Ein Jahrhundert später wurden die spätbarocken Altäre gemacht. Der Innenraum ist netzrippengewölbt. An der linken Wand sind romanische Fenster mit freigelegten Gewändefresken aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern. Bemerkenswert sind die acht Altarbilder vom spätgotischen Hochaltar (um 1465, vom "Meister von Liefering" geschaffen). Die spätbarocken Altäre wurden 1791 gefertigt. Lange war sie eine Filialkirche von Siezenheim. Ihr barocker Kirchturm ist weithin zu sehen. Die ältesten Baureste reichen hier bis ins frühe 8. Jahrhundert zurück. Auch Reste eines romanischen Saalbaues wurden unter dem Fußboden der Kirche ausgegraben. Urkundlich besteht die Kirche seit 790. Dieser Westturm hat einen oktagonalen Aufbau und eine ungewöhnliche Kuppel, die der Kirche einen gewissen Charakter und eine Wiedererkennbarkeit verleiht. Diese Kirche ist den Schutzheiligen der Fischer, den Aposteln Petrus und Paulus, geweiht und erhebt sich inmitten des auf einem Hügel liegenden Friedhofes. Wer die Pfarrkirche Liefering betritt, der erkennt auch so, dass ihr barockes Gesicht nur Fassade ist: Der Kern ist romanisch, später wurde ein gotisches Gewölbe aufgesetzt.
Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung   Pfarrkirche Liefering © ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Pfarrkirche Liefering
(Heilige Petrus und Paulus).
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Pfarrkirche Liefering:
Heilige Petrus und Paulus von Süden.
© ÖNB Bildarchiv und Grafiksammlung
Lange war die Pfarrkirche Liefering eine Filialkirche von Siezenheim. Der gotische Bau mit seinem hohen, von einem Netzrippengewölbe bekrönten Kirchenschiff wurde 1516 geweiht. Bemerkenswert sind die acht Altarbilder vom spätgotischen Hochaltar der um 1465, vom "Meister von Liefering" geschaffen wurde. Die spätbarocken Altäre wurden 1791 gefertigt. Seit 1940 ist das Gotteshaus eine eigene Pfarrkirche.
Dieser Bericht basiert auf dem Artikel "Liefering" der
WIKIPEDIA - Die freie Enzyklopädie
und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz
für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
de.wikipedia.org
Index/Startseite
Orden Übersicht  
Klöster, Stifte u. Abteien
Klostergeschichten  
Kirchen in Österreich  
Geschichte  
Zeittafel
Heilige und Selige  
Fest- und Feiertage  
Gebet und Kirche  
Neue Inhalte  
 
Grabeskirche Jerusalem  
Zentralfriedhof Wien  
Kirchen in Wien:  
Stephansdom  
Virgilkapelle  
Karlskirche  
Ruprechtskirche  
Kapuzinerkirche  
Peterskirche  
Votivkirche  
Maria am Gestade  
Dominikanerkirche  
Franziskanerkirche  
Franz-von-Assisi-Kirche  
Mariahilferkirche  
Jesuitenkirche  
Johann-Nepomuk-Kirche  
Klosterkirche BBW  
Spitalskapelle BBW  
Schottenstift  
Minoritenkirche  
Servitenkirche  
Kirche Maria vom Siege  
Pfarrkirche St. Thekla  
Pfarrkirche St. Brigitta  
Pfarrkirche Oberlaa  
Pfarrkirche Krim  
Heiligenstädter Pfarrkirche  
Pfarrkirche Grinzing  
Kalvarienbergkirche  
Josefskirche  
Karmeliterkirche Wien 2  
Karmeliterkirche Wien 19  
Kirche am Steinhof  
Karl-Borromäus-Kirche  
Wotrubakirche  
Donaucity-Kirche  
Salvatorkirche (Altkath.)  
Niederösterreich:  
Stift Heiligenkreuz  
Stift Melk  
Basilika Maria Taferl  
Othmarkirche Mödling  
Pfarrkirche Bruck/Leitha  
Weissenbach a. d. Triesting  
Martinskirche Drosendorf  
Pfarrkirche Zellerndorf  
Steiermark:  
Dom zu Graz  
Basilika Mariazell  
Basilika Mariatrost  
Benediktinerstift Admont  
Wallfahrtskirche Frauenberg  
Pfarrkirche Liezen  
Pfarrkirche Pürgg  
Pfarrkirche Gröbming  
Pfarrkirche St. Marein  
Pfarrkirche Wenigzell  
Pfarrkirche Maria Lankowitz  
Kärnten:  
Wallfahrtskirche Maria Saal  
Wallfahrtskirche Maria Schnee  
Pfarrkirche Gurk  
Pfarrkirche Heiligenblut  
Pfarrkirche Obermillstatt  
Pfarrkirche Sternberg  
Salzburg:  
Dom zu Salzburg  
Franziskanerkirche  
Basilika Maria Plain  
Maria Kirchental  
Stille Nacht Kapelle  
Dreifaltigkeitskirche  
Pfarrkirche Liefering  
Filialkirche Gois  
Oberösterreich:  
Alter Dom Linz  
Neuer Dom Linz  
Stiftskirche Mattighofen  
Pfarrkirche Hallstatt  
Pfarrkirche Haslach  
Pfarrkirche Spital am Phyrn  
Pfarrkirche Waldzell  
Burgenland:  
Dom zu Eisenstadt  
Basilika Frauenkirchen  
Basilika Güssing  
Basilika Maria Loretto  
Tirol:  
Innsbrucker Dom  
Pfarrkirche Kufstein  
Seekirche Seefeld  
Karlskirche Volders  
Vorarlberg:  
Basilika Rankweil  
Pfarrkirche Lech  
Kirchen in der Slowakei:  
Martinsdom  
St. Elisabeth Kirche  
ALABO - KIRCHENMUSIK
DOMBUCHHANDLUNG FACULTAS - WIEN  
Schott - Tagesliturgie  
Stift Heiligenkreuz - Chant  
Oase des Friedens  
  www.gaube.at - Erhard Gaube
 
design by gaube