Zeittafel
Weltgeschichte     Christentum
Zur Zeitlichen Orientierung     mit den Gebieten Palästina,
Judäa, Samaria, Libanon
      2015
Papst Franziskus (seit 2013)
Enzyklika „Laudato si’“
      2005 - 2013
Papst Benedikt XVI.
Achter deutscher Papst
2001
Terroranschläge auf das
 World Trade Centers (WTC) in New York am 11. September 2001 (Jahrestag des
Entsatzes in Wien 1683)
   
1991
Alma-Ata-Deklaration
Zerfall der Sowjetunion
     
    1978 - 2005 †
Johannes Paul II. war der erste Slawe auf dem Papstthron.
      1978
Papst Johannes Paul I.
21. Juli 1969
Der Mensch betritt den Mond
   
1963
Ermordung des Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika John F. Kennedy in Dallas
    1963 - 1978 †
Papst Paul VI.
1962
Kubakrise
    1962 - 1965
Zweites Vatikanisches Konzil
      1958 - 1963
Papst Johannes XXIII.
1955 - 1975
Vietnamkrieg
Es starben 5.000.000 Vietnamesen, 58.220 US-Soldaten und 5.264 Soldaten ihrer Verbündeten
   
    1956
Papst Pius XII. (1939 - 1958)
Enzyklika „Haurietis aquas“
1945
Abwurf der 1. Atombombe auf Hisoshima (6. August)
90.000 Menschen wurden sofort getötet; an Spätfolgen starben noch bis 166.000 Menschen
   
1939 bis 1945
II. Weltkrieg
 Nach Schätzungen, die Verbrechen und Kriegsfolgen einbeziehen bis zu
80.000.000 Kriegstote
   
    1940
Pius XII. verurteilte die vom NS-Regime angeordnete Ermordung Kranker und Behinderter – als Verstöße gegen das „natürliche und positive göttliche Recht“
1933
Ernennung Adolf Hitlers
zum Reichskanzler
durch Paul von Hindenburg
   
      1922 - 1939
Papst Pius XI.
    1917
Drei Hirtenkinder (Lúcia dos Santos, Jacinta Marto und Francisco Marto) hatten bei Fátima eine Marienerscheinung
1917
Oktoberrevolution
Gründung der Sowjetunion
   
1914 bis 1918
I. Weltkrieg
Er forderte rund
17.000.000 Menschenleben
    1914 - 1922
Papst Benedikt XV.
      1903 - 1914
Papst Pius X.
1900 - 1901
Boxeraufstand
Attacken gegen Ausländer und Christen führten zu einen Krieg der mit einer Niederlage der Chinesen endete..
   
      1878 - 1903
Papst Leo XIII.
    1869/1870
Erstes Vatikanische Konzil
1861 - 1865
Sezessionskrieg oder Amerikanische Bürgerkrieg; Abschaffung der Sklaverei
in den USA
   
    1858
An der Grotte von Massabielle (Lourdes) soll der vierzehnjährigen Bernadette Soubirous 18 Mal die Mutter Gottes erschienen sein.
    1846 - 1878
Papst Pius IX. Längstes nachweisbares Pontifikat der Geschichte (11560 Tage)
      1831 - 1846
Papst Gregor XVI.
      1829 - 1830
Papst Pius VIII.
      1823 - 1829
Papst Leo XII.
1805 - 1805
Franzosenkriege und Einmarsch von Napoleon in Wien
   
      1800 - 1823
Papst Pius VII.
1789 - 1799
Die Französische Revolution gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte
   
1776
Zur Zeit der Unabhängigkeitserklärung gab es in den Vereinigten Staaten mehr als 460.000 Sklaven
   
      1775 - 1799
Papst Pius VI.
      1769 - 1774
Papst Clemens XIV.
1763 - 1789
Loslösung der Kolonien in Nordamerika vom Britischen Empire und Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten v. Amerika
   
1708 - 1714
Pestepedemie in Europa
In diesen Jahren mehr als eine Million Europäer ums Leben
   
    1702 - 1746
Sift Melk wird in der heutigen Form als Barockbau von Jakob Prandtauer errichtet
1690
In South Carolina tritt ein Gesetz in Kraft, mit dem die Bestrafung von Sklaven detailliert geregelt wird
   
1683
II. Türkenbelagerung von Wien
     
Das Entsatzheer erreichte am 11. September den Kahlenberg, bildete die Schlachtordnung und durchbrach am 12. September die Verteidigungslinie der Osmanen, welche überstürzt die Flucht ergriffen.    
1678 / 79
Pestepedemie in Wien,
zu der Zeit des sogenannten lieben Augustin
   
1631
Großmogul Shah Jahan ließ den Taj Mahal zum Gedenken an seine verstorbene Liebe erbauen
   
1633
Galileo Galilei wird verurteilt
     
1633
Die Spanische Armada wurde im Kampf gegen die Engländer vor allem durch Stürme geschwächt und konnte die Invasion Englands nicht ausführen
   
1618 - 1648
Der Dreißigjährige Krieg war ein Konflikt um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation in Europa und zugleich ein Religionskrieg
   
1600 - 1800
Die Engländer verschleppen ca. 1.700.000 Menschen als Sklaven mit "Sklavenschiffen" in die westindischen Besitzungen
 
   
    1571
Seeschlacht von Lepanto
Christliche Mittelmeermächte, organisiert unter Papst Pius V., errangen  einen Sieg über die Osmanen
    1550 - 1650
Höhepunkt der Hexenverfolgung in Europa (in Österreich bis 1680)
    1545 - 1563
Konzil von Trient
      1540
Beginn der Gegenreformation
    1539
Johannes von Gott errichtet sein erstes Krankenhaus in Granada
1531 - 1541
Francisco Pizarro,
ein spanischer Conquistador, eroberte das Reich der Inka
   
1521
Hernando Cortez (1485 - 1547 †) erobert das Aztekenreich und dessen Hauptstadt Tenochtitlan
   
1521
Ferdinand Magellan wird bei der ersten Weltumsegelung auf Mactan, Philippinen getötet
   
1508 - 1525
Eine Pestwelle herrschte in Europa und erreichte
mit einem Schiff 1518 England
   
    1517
Der Augustiner-Mönch Martin Luther veröffentlicht seine 95 Thesen, Beginn der Reformation
1498
Vasco da Gama
landet nahe Calicut an der Malabarküste in Indien
   
1492
Entdeckung Amerikas durch
Christoph Columbus
   
    1478 - 1834
Spanische Inquisation
mit Genehmigung des Papstes eingerichtete staatliche Behörde zur Bekämpfung der Häresie
1473 - 1543 †
Nikolaus Kopernikus
   
1452 - 1519 †
Leonardo da Vinci
   
1450
Machu Picchu wurde in 2360m Höhe zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Machu Picchu von den Inkas erbaut
   
1450
Johannes Gutenberg revolutioniert den Buchdruck
mit beweglichen Lettern
und der Druckerpresse
   
    1431 †
Jeanne d’Arc (Jungfrau von Orléans) wird im Alter von 19 Jahren auf dem Marktplatz von Rouen auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
1421
"Wiener Gesera"
Planmäßige Vernichtung der jüdischen Gemeinden im Herzogtum Österreich durch Zwangstaufe, Vertreibung und Hinrichtung durch Verbrennen.
   
    1415
Jan Hus (Christlicher Theologe, Prediger und Reformator) wird, nachdem er seine Lehre nicht widerrufen wollte, auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
    1350 - 1419 †
Der heilige Vinzenz Ferrer war ein valencianischer Dominikanermönch und bekannter Prediger
1215 - 1294 †
Kublai Khan,
bedeutender mongolischer Herrscher und  gleichzeitig war er Kaiser von China
   
    1220
Franz von Assisi und seine Gemeinschaft erhält vom Papst die Erlaubnis nach ihrer Regel in Armut zu leben
    1096 - 1270
Erster bis Siebter Kreuzzug
      1123
Erstes Laterankonzil
1192
Gefangennahme vom englischen König Richard Löwenherz in Erdberg (Wien).
   
ca 1100
Moai Skulpturen
Beginn der Konstruktion der steinernen Statuen (moai) auf den Osterinseln.
   
ca 1099
Die Schlacht von Askalon wird oft als eines der letzten Ereignisse des Ersten Kreuzzugs bezeichnet.
   
    1098 - 1179 †
Hildegard von Bingen war Benediktinerin, Dichterin und eine bedeutende Universalgelehrte ihrer Zeit
      1076 - 1122
Investiturstreit
862 - 1054
Morgenländisches Schisma
    996 - 999
Papst Gregor V.
Erster deutscher Papst
aus dem heutigen Österreich
Stainach im Ennstal
982
Die Wikinger erreichen Grönland. Erik der Rote gründet eine Siedlung in "Grünland".
   
800
Karl der Große wird in Rom durch Papst Leo III. zum römischen Kaiser gekrönt.
   
    787
Zweites Konzil von Nicäa
650
Chichén Itzá wurde um das Jahr 650 gegründet und ist eine Ruinenstätte der späten Maya-Zeit auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán
   
    636
Islamische Expansion unter arabische Herrschaft. Seit dieser Zeit wurde Palästina mehrheitlich von Arabern bewohnt.
632
Tod Mohammeds und Beginn der islamischen Expansion
   
      530 - 532
Papst Bonifatius II.; Erster germanischer Papst (Ostgote)
    480 - 547 †
Der heilige Benedikt von Nursia gründete um 529 auf dem Monte Cassino bei Neapel das erste Kloster der Benediktiner, das bis heute als Stammkloster gilt
    480 - 542 †
Die heilige Scholastika von Nursia war die Schwester des heiligen Benedikt von Nursia
453
Tod Attilas, Beginn des Zerfalls des Hunnenreichs
   
    431
Konzil von Ephesos
    410 - 482 †
Severin von Noricum war ein spätantiker Heiliger, Missionar und Klostergründer in Noricum
410
Plünderung Roms
durch die Westgoten
    401 - 417
Papst Innozenz I.
    385
Die Synode von Trier beschäftigte sich mit Priscillian, den wegen Häresie angeklagten Bischof von Avila
    381
Erstes Konzil von Konstantinopel
    380
Hieronymus verfasst die Vulgata
Das Christentum wird zur Staatsreligion im römischen Reich erklärt
375
Beginn der Völkerwanderung
   
    325
Erstes Konzil von Nicäa
    325
Auffindung des Kreuzes Christi durch Kaisermutter Helena
    325 †
Der heilige Blasius war Bischof von Sebaste und starb als Märtyrer während der Christenverfolgung
    303 †
Der heilige Georg war ein Märtyrer und starb zu Beginn der Christenverfolgung
276
Kaiser Probus
erlaubt allen Galliern, Spaniern und Briten, Reben zu besitzen und Wein herzustellen
   
      189 - 199
Papst Viktor I. löste die Kirche von griechischen Einflüssen und latinisierte sie
135
Der letzte jüdische Aufstand in Israel gegen die römische Herrschaft wird niedergeschlagen
    132
Umbenennung der Provinz Judäa in Palästina („Philisterland“) zur Schmähung der Juden
    125
Ältestes erhaltenes Bruchstück des Neuen Testaments (Papyrus, P52)
100 - 300
Alle Aquädukte in den römischen Provinzen stammen aus der Frühen und Hohen Kaiserzeit
   
103
Unter Trajan wurde der Circus komplett mit Stein und Ziegeln ausgeführt
   
ab 100
Der Mithraskult war ein im ganzen Römischen Reich verbreiteter Mysterienkult
   
      101
Tod des Apostel Johannes
    81
Märtyrertod des Apostel Philippus
80
Das Kolosseum in Rom wird eröffnet (Baubeginn 70)
   
79
Ausbruch des Vesuv, Untergang von Pompeji und Herculaneum
   
    72 †
Märtyrertod des Apostel Thomas in Mailapur / Indien
    70
Zerstörung Jerusalems und des Tempels
64
Großer Brand Roms
   
    64
Christenverfolgung unter Nero
und Tod der Apostel Petrus und Paulus in Rom (65 - 67 †)
    62 †
Märtyrertod des Apostel Jakobus in Jerusalem
    60 †
Märtyrertod des Apostel Andreas in Patras in Griechenland
58–51
Eroberung Galliens durch Caesar
    53
Thomaschristen
  Der Apostel Thomas erreicht Indien und verbreitet dort das Christentum
    51 †
Märtyrertod des Apostel Bartholomäus in Armenien
    50–64
Briefe des Apostel Paulus
    ca. 49
Apostelkonzil in Jerusalem
    Ausweisung der Juden aus Rom unter Claudius (sogenanntes Claudiusedikt).
      2. Missionsreise des Paulus
      Paulus missioniert in Makedonien. Das Christentum erreicht Europa.
    44 †
Märtyrertod der Apostel Judas Thaddäus und Simon Zelotes in Babylon
44
Caesar wird Diktator auf Lebenszeit
    43/44 †
Verfolgung der Christengemeinde in Jerusalem und Märtyrertod
seine Ermordung 15. März 44     des Apostel Jakobus der Ältere
42
Das südliche Britannien wird römische Provinz
    42 †
Märtyrertod des Apostel Matthäus in Parthien, Mesopotamien
37–41
Caligula, Römischer Kaiser
Quellen beschreiben in als wahnsinnigen Gewaltherrscher
   
      ca. 35
Einsetzen der Samaritanermission
34
Judäa jenseits des Jordans (Baschan) fällt unter römische Verwaltung (Provinz Syria)
   
    ca. 33 †
Märtyrertod des Stephanus in Anwesenheit des Saulus
30–31
Sieg Octavians über Antonius und Kleopatra
   
    ca. 30 †
Kreuzestod Jesu Christi
    ca. 30
Einzug Jesus Christus in Jerusalem "Ruhm und Preis und Ehre sei Dir, Erlöser und König"
    28 †
Hinrichtung Johannes des Täufers durch Herodes Antipas
    Salome die Tochter von Herodes’ Frau Herodias soll von Herodes den Kopf Johannes des Täufers als Belohnung für einen Tanz gefordert haben
    27 - 30
Jesu Wirken in Palästina
    ca 26
Jesus speist 5000 Menschen
Petrus gibt Zeugnis von Jesus
Jesus heilt einen Blinden
26
Pontius Pilatus wird Statthalter (bis 36) in den Provinzen Judäa und Samaria
   
    ca 24 - 26
Bergpredigt, Hochzeit zu Kaana
Jesus wird getauft
Johannes der Täufer beginnt sein öffentliches Wirken
4 v. Chr. - 39
Herodes Antipas
Herrscher von Galiläa und Peräa
   
9
Das Heer des Varus wird im Teutoburger Wald vernichtet
    6
Judäa diesseits des Jordans
oder einfach Judäa wird dem römischen Staat unterstellt
    5 - 2 v. Chr.
Überlieferte Tötung aller männlichen Kleinkinder in Bethlehem von König Herodes angeordnet
    7 - 4 v. Chr.
Geburt Jesus Christus
47 - 4 v. Chr.
 
Herodes der Große wird Statthalter von Galiläa und römischer Klientelkönig in Judäa, Galiläa, Samaria und angrenzenden Gebieten.
   
63 v. Chr.
 
Beginn der römischen Oberherrschaft in Israel
   
      165 v. Chr.
Aufstand der Makkabäer
192 - 188 v. Chr.
Der Römisch-Syrische Krieg (auch Antiochoskrieg) wurde in Griechenland, der Ägäis und Kleinasien ausgetragen
   
    200 - 100 v. Chr.
Älteste erhaltene hebräische Handschriften des Alten Testaments
    Funde im Fajum (Papyrus Nash), in Kairo (Geniza) und in den Höhlen am Toten Meer. Älteste erhaltene Handschriften der griechischen Übersetzung des Alten Testaments (Papyrus Manchester, Zwölf-Propheten-Rolle in Qumran).
217 v. Chr.
Erdbeben von Alexandria
     
218 - 201 v. Chr.
Zweiter Punische Krieg; Die Karthager unter Hannibal überqueren mit 50.000 Fußsoldaten, 9000 Reitern und 37 Elefanten die Alpen
   
224 v. Chr.
Erdbeben von Rhodos
   
264 - 241 v. Chr.
Erster Punischer Krieg; Im Jahr 241 v. Chr. besiegen die Römer bei den Ägatischen Inseln die punische Flotte entscheidend
   
264 v. Chr.
Die Gladiatorenkämpfe wurden Bestandteil des römischen Lebens von 264 v. Chr. bis 500
   
    300 - 130 v. Chr.
Das hebräische Alte Testament in Ägypten wird ins Griechische übersetzt (Septuaginta, LXX)
    334 - 323 v. Chr.
Eroberung (Alexanderzug) Alexander des Großen vom Achämenidenreich bis Ägyten und den indischen Subkontinent
354, 363 v. Chr.
Hungersnot in Antiochia
     
384 - 322 v. Chr.
Aristoteles
   
Schüler Platons, er gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten Philosophen der Geschichte    
469 - 399 v. Chr.
Sokrates
   
Sokrates war ein für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph    
431 - 404 v. Chr.
Peleponnesische Kriege
enden mit dem Sieg der Spartaner
   
500 - 448 v. Chr.
Perserkriege; Höhepunkte sind die Schlacht bei Marathon, die Seeschlacht von Salamis und die Schlacht von Plataiai:
   
500 v. Chr.
Klassischen Periode in Griechenland mit Stadtstaaten:
   
Athen, Sparta und Theben.      
500 v. Chr.
La-Tène-Zeit - Höhensiedlung am Leopoldsberg bei Wien.
   
519 - 516 v. Chr.
Skylax ein griechischer Geograph umsegelte die arabische Halbinsel bis Ägypten und zur Landenge von Suez.
   
    520 v. Chr.
Wiederaufbau des Temels am Zion in Jerusalem nach der Zerstörung 586 v. Chr.
    538 v. Chr.
Rückkehr der Juden aus dem Babylonischen Exil nach Judäa jenseits des Jordans (Baschan)
    587 v. Chr.
Das Südreich Juda wurde von Babylon erobert
595 - 585 v. Chr.
Erster Heiliger Krieg
Griechenland; Zerstörung von Kirrha und Befreiung von Delphi
   
600 v. Chr.
Beginn der Entfaltung des Buddhismus in Indien
   
605 - 562 v. Chr.
Das Ischtar-Tor in Babylon
wird in seiner endgültigen Form unter der Herrschaft von Nebukadnezar II. errichtet
   
    ab 700 v. Chr.
Sidon, der „erstgeborenen“ Sohn Kanaan, dem Enkel Noachs (Genesis 10:15, 19)
In der Antike zählte Sidon zu den wichtigsten Städten Phöniziens.
    722 v. Chr.
Das Nordreich Israel ging im Kampf gegen die Assyrer unter
800 - 400 v. Chr.
Hallstattzeit
    800 - 200 v. Chr.
Entstehung der Schriften des Alten Testaments (z.T. aus sehr viel älteren Schriften)
    1000 v. Chr.
Gründung Jerusalems als Hauptstadt von Davids Königreich Israel.
König Salomo läßt den ersten Tempel am Berg Zion erbauen
    1010 - 965 v. Chr.
David war König von Juda und als Nachfolger Sauls zeitweise auch von Israel
    1050 v. Chr.
Die Bundeslade wird in der Schlacht von Aphek durch die Philister erobert, später jedoch zurückgegeben.
1187 - 1156 v. Chr.
Ramses III.
20. Dynastie des Neuen Reichs
   
ca 1200 v. Chr.
Hungersnot im Hethiterreich
     
    1230 v. Chr.
Landnahme Kanaans
durch die Stämme Israels
    1278 - 1110 v. Chr.
Pi-Ramesse
Hauptstadt des Alten Ägypten
    Der Ort, in denen die Ereignisse des Auszugs aus Ägypten stattfanden (Ex 1,11 EU; 12,37 EU; Num 33,3.5 EU).
 
1274 v. Chr.
Schlacht bei Kadesch
Ägypten gegen Hethiter
   
1279 - 1213 v. Chr.
Ramses II.
19. Dynastie des Neuen Reichs
   
    ca  1270 - 1200 v. Chr.
Der Auszug aus Ägypten
Buch Exodus Kapitel 1-15
    ca  1300 v. Chr.
Die zehn biblischen Plagen
(hebr. מַכּוֹת Makōt) von Ägypten
1334 - 1135 v. Chr.
Trojanischer Krieg
Homers Ilias schildert Szenen der Belagerung von Troja durch die Griechen
   
1390 v. Chr.
Nofretete; Heirat mit
Amenophis IV. (Echnaton) und Mitregentin im Alten Ägypten
   
1457 v. Chr.
Sieg Thutmosis III. in der Schlacht bei Megiddo üder die kanaanitischen Fürsten
   
ca  1500 v. Chr.
Beginn der Entwicklung der vedischen Zeit in Indien als Grundlage der heutigen Kultur,
    ca  1500 v. Chr.
Zerstörung Jerichos durch
eine Feuerkatastrophe,
bzw durch ein Erdbeben
1700 - 1600 v. Chr.
Ausbruch der ägäischen Vulkaninsel Thera (Santorin)
   
      1759 v. Chr.
Babylon-Mari-Krieg; Babylon (Hammurapi I.) beendet Vorherrschaft der Amurriter
ca 1930 v. Chr.
Ägypten: Hungersnot im 25. Regierungsjahr von Sesostris I.
    1800 - 1595 v. Chr.
Altbabylonisches Reich Hammurapi I. König von Sumer
u. Akkad (1792 - 1750 v. Chr.)
    2000 - 1700 v. Chr.
Sodom und Gomorra werden unter einem Regen aus Feuer und Schwefel begraben
1. Buch Mose; Kapitel 19
    ab 2000 v. Chr.
See Genezareth - Im Nordwesten des Sees wurden Überreste der biblischen Stadt Kinneret gefunden (Mittlere Bronzezeit)
2000 v. Chr.
Henenu aus Ägypten
bereist das Rote Meer und entdeckte das Land Punt
   
    2000 v. Chr.
Abraham ist als Stammvater Israels eine zentrale Figur des Alten Testaments. Die Zeit wird im Tanach allgemeinen mit Beginn 2000 v. Chr. angesetzt.
2200 v. Chr.
Beginn der Bronzezeit in Mesopotamien
    2200 v. Chr.
Erneute Besiedelung und Wiederaufbau von Jericho
    2578 - 2282 v. Chr.
Biblische Sintflut
2620 - 2500 v. Chr.
Bau der Pyramiden von Gizeh.
   
.     ca 2698 v. Chr.
Noah beginnt mit seiner Familie den Bau der Arche ca 120 Jahre vor der Sintflut. "Mache dir einen Kasten von Tannenholz und mache Kammern darin und verpiche ihn mit Pech"
3000 - 2000 v. Chr.
Stonehenge wird in
Wiltshire, England errichtet.
   
3000 v. Chr.
Beginn der Hochkultur Ägyptens.
   
    ca 3050 v. Chr.
Zerstörung des Turms zu Babel
ca 3300 v. Chr.
 
Beginn der Minoische Kultur auf Kreta (bis 1100 v. Chr.).
    ca 3300 v. Chr.
Erneuter Aufbau von Jericho in der Frühbronzezeit I
3359 - 3105 v. Chr.
 
Todeszeitpunkt der Gletschermumie "Ötzi" vom Hauslabjoch; Ötztaler Alpen, Südtirol.
   
      3500 v. Chr.
Drastischer kultureller Einbruch im Raum Palästina
4000 v. Chr.
Erste Hochkulturen,
Beginn des Altertums
   
    ca 4400 v. Chr.
Viehhaltung und Landwirtschaft im Raum Palästina
    ca 5000 v. Chr.
Obed-Kultur
erstmaliger extensiver Gebrauch von Metallen im Raum Mesopotamien
    ca 5500 v. Chr.
Um diese Zeit verließen die Bewohner von Jericho die Siedlung
6000 - 5750 v. Chr.
Umm Dabaghiyah-Sotto-Kultur
Nordmesopotamien
Die Menschen lebten in rechteckigen Häusern aus Lehm mit zwei bis drei Räumen
   
    ca 6050 v. Chr.
Beginn des Turmbaus zu Babel
 8000 - 6000 v. Chr.
Streufunde sowie Siedlungsreste im Wiener Raum
     
 8000 v. Chr.
Älteste Spuren des Anbaus von Getreide im Nahen Osten
   
    8300 v. Chr.
Eine Stadtmauer in Jericho ist seit dieser Zeit belegt
10500 v. Chr.
Erste Hochkulturen in Mesopotamien
   
    10000 - 8800 v. Chr.
Kain und Abel
Möglicher jungsteinzeitlicher Konflikt der aufkommenden Ackerbaukulturen im Teil des Fruchtbaren Halbmonds
    11000 v. Chr.
Häuser aus halbrunden Steinsetzungen, Getreidepflanzungen im Raum Palästina
13000 v. Chr.
Keramik-Gefäße der
Jomon-Kultur in Japan
     
15000 v. Chr.
Beginn der Besiedlung Amerikas
     
17000 v. Chr.
Älteste Spuren von Töpferei in China (Xianrendong und Diaotonghuan)
   
      20000 v. Chr.
Funde von Siedlungsresten in Ostjordanien (Kharaneh IV), Lager mit festen Hütten
25000 v. Chr.
Entstehungszeit (Gravettien) der Venus von Willendorf.
   
 45000 v. Chr.
Beginn der Besiedelung Europas
     
      200000 v. Chr.
Übergang der Hominisation zum modernen Menschen
 300000 v. Chr.
Älteste österreichische Funde
von nichtsesshaften Jägern und Sammlern in der Repolusthöhle bei Peggau/Stmk.
     
1400000 v. Chr.
Die ältesten als gesichert geltenden Spuren in Israel
     
2600000 v. Chr.
Beginn der Altsteinzeit
   
Zeitrechnung
Das NT gibt kein Geburtsdatum Jesu an; Jahr und Tag waren den Urchristen unbekannt. Die christliche Zeitrechnung berechnete Jesu mutmaßliches Geburtsjahr falsch.

Nach Mt 2,1 ff. und Lk 1,5 wurde er zu Lebzeiten des Herodes geboren, der nach Josephus 4 v. Chr. starb. Daher gelten 7–4 v. Chr. als wahrscheinlicher Zeitrahmen seiner Geburt. Lk 2,2 datiert Jesu Geburtsjahr auf eine „erste“ römische Volkszählung durch Eintragung von Grundbesitz in Steuerlisten unter Quirinius. Dieser wurde jedoch erst 6/7 n. Chr. Statthalter Roms für Syrien und Judäa. Eine frühere derartige Steuererhebung ist dort unbelegt und gilt wegen der Steuerhoheit des Herodes als unwahrscheinlich. Lk 2,2 wird daher meist als chronologischer Irrtum und Versuch gedeutet, einen Umzug der Eltern Jesu nach Betlehem glaubhaft zu machen.Versuche, Jesu Geburtstag durch astronomische Berechnungen einer mit dem Stern von Betlehem (Mt 2,1.9) identifizierten Himmelserscheinung zu bestimmen, gelten als unwissenschaftlich.

Die Evangelien berichten zusammenhängend nur aus ein bis drei der letzten Lebensjahre Jesu. Nach Lk 3,1 trat Johannes der Täufer „im 15. Jahr der Herrschaft des Kaisers Tiberius“ auf: Nach dieser einzigen exakten Jahresangabe im NT trat Jesus frühestens ab 28 auf, wohl seit der Täufer inhaftiert war (Mk 1,14). Damals soll er etwa 30 Jahre alt gewesen sein (Lk 3,23).

Nach allen Evangelien wurde Jesus auf Befehl des römischen Präfekten Pontius Pilatus hingerichtet. Sein Todesjahr fiel also in dessen Amtszeit in Judäa von 26 bis 36. Als Todestag überliefern sie den Vortag eines Sabbat (Freitag) während eines Pessach. Die Synoptiker nennen den Hauptfesttag nach dem Sederabend, also den 15. Nisan im jüdischen Kalender, das Johannesevangelium dagegen nennt den Rüsttag zum Fest, also den 14. Nisan. Nach kalendarisch-astronomischen Berechnungen fiel der 15. Nisan in den Jahren 31 und 34, der 14. Nisan dagegen 30 und 33 auf einen Freitag. Viele Forscher halten die johanneische Datierung heute für „historisch glaubwürdiger“. Manche vermuten einen zusätzlichen Passa-Sabbat am Tag vor dem Wochensabbat, so dass Jesus übereinstimmend an einem Donnerstag gekreuzigt worden sein könne.

Die meisten halten 30 für Jesu wahrscheinliches Todesjahr, weil Paulus von Tarsus zwischen 32 und 35 Christ wurde, nachdem er die Urchristen eine Weile verfolgt hatte. Andere datieren das Auftreten des Täufers auf 29 oder 30 und Jesu Wirkungszeit gemäß Joh 2,13; 6,4; 11,55 auf bis zu vier Jahre: Dann wäre er 32 oder 33 gestorben. Jesus wurde demnach zwischen 30 und 40 Jahre alt.
 
Index/Startseite
Orden Übersicht  
Klöster, Stifte u. Abteien
Klostergeschichten  
Kirchen in Österreich  
Geschichte  
Zeittafel
Heilige und Selige  
Fest- und Feiertage  
Gebet und Kirche  
Neue Inhalte  
 
Urchristentum
Christenverfolgung  
Severin von Noricum  
Die Römer in Wien  
Mönchtum  
Ökumenisches Konzil  
Reichskirche  
Christenverfolgung  
Katholische Mission  
Orthodoxe Mission  
Morgenländisches Schisma  
Kreuzzüge  
Investiturstreit  
Hexenverfolgung  
Reformation  
Erste Türkenbelagerung Wien  
Konzil von Trient  
Seeschlacht von Lepanto  
Gegenreformation  
Zweite Türkenbelagerung Wien  
Erstes Vatikanische Konzil  
Lourdes  
Fátima  
Zweites Vatikanische Konzil  
Papstbesuche in Österreich  
Hauriets aquas  
Laudato si’  
Bibel und Archäologie:  
Qumranschriften
Turmbau zu Babel
Sintflut
Arche Noah
Sodom und Gomorrah
Moses - Schilfmeer
Die Bundeslade
Karmel Gebirge
Schweißtuch der Veronika
Grabeskirche
Turiner Grabtuch
Heiliges Kreuz
Christliche Symbole
   
 
Katholisches Fernsehen  
 
Granatapfel
Granatapfel
Das Magazin der
Barmherzigen Brüder
www.granatapfel.at
 
  www.gaube.at - Erhard Gaube
 
design by gaube